Blog_FPFür Schweizer Vorsorgeeinrichtungen war es bis vor kurzem möglich, sich bei der britischen Steuerbehörde (HMRC) als «Qualified Recognised Overseas Pension Schemes» (QROPS) registrieren zu lassen. Diese Registrierung erlaubte es, Vorsorgevermögen von britischen Pensionskassen steuerfrei entgegen zu nehmen. Per 6. April 2015 hat Grossbritannien die Bestimmungen für den steuerfreien Transfer von Vorsorgegeldern geändert. Der QROPS-Status wurde daraufhin sämtlichen registrierten Schweizer Vorsorgeeinrichtungen entzogen. Auch zahlreiche australische und neuseeländische Pensionskassen sind davon tangiert. In einem Rundschreiben an die Schweizer Vorsorgeeinrichtungen begründet HMRC diesen Entscheid damit, dass in der Schweiz die Möglichkeit besteht, Leistungen vor dem 55. Altersjahr zu beziehen. Die britische Steuerbehörde bezieht sich damit auf den nach Schweizer Vorsorgerecht erlaubten Bezug für den Erwerb von selbstbewohntem Wohneigentum. Das britische Recht verbietet jedoch seit dem 6. April 2015 Auszahlungen vor dem 55. Altersjahr. Von diesen Änderungen ist auch PensExpert mit ihrer Freizügigkeitsstiftung Independent betroffen. PensExpert steht in Kontakt mit der britischen Steuerbehörde und versucht, im Dialog mit Her Majesty’s Revenue and Customs (HMRC) mögliche Lösungen zu evaluieren.

twittergoogle_pluslinkedin